Suche

International Baccalaureate

mo 067
‚ÄěUWC is an amazing community and a wonderful opportunity. The UWC alumni have a huge impact on the rest of the university.‚Äú
Janet Irons, Director of International Admissions, Harvard University

 

Das "International Baccalaureate" (IB) ist ein international anerkannter Schulabschluss, der der √∂sterreichischen Matura gleichgestellt ist. Das IB ist so vielf√§ltig und spannend wie die Herkunft der UWC Sch√ľlerInnen.

uwc_colleges_ib.png  

Alle Sch√ľlerInnen w√§hlen eine F√§cherkombination aus sechs Gruppen:

  • Gruppe 1: Sprache A: die Muttersprache
  • Gruppe 2: Sprache B: eine lebende Fremdsprache
  • Gruppe 3: Humanwissenschaften (z.B. Geschichte, Philosophie, √Ėkonomie, Menschenrechte, Anthropologie, Psychologie, Geographie)
  • Gruppe 4: Naturwissenschaften (z.B. Biologie, Physik, Chemie, √Ėkologie)
  • Gruppe 5: Mathematik
  • Gruppe 6: Kunst, Musik, Theater oder ein Fach von Gruppe 1-4

Die angebotenen F√§cher sind von College zu College unterschiedlich. Au√üerdem gibt es in jedem Fach zwei verschiedene Niveaus (Higher Level und Standard Level). Es m√ľssen drei Higher Level F√§cher und drei Standard Level F√§cher gew√§hlt werden. Zus√§tzlich m√ľssen alle Sch√ľlerInnen das Fach ‚ÄěTheory of Knowledge‚Äú belegen und eine Fachbereichsarbeit (Extended Essay) in einem selbstgew√§hlten Fach schreiben. 

sea 4652

Damit alle Fazetten der Pers√∂nlichkeit gef√∂rdert und gefordert werden, m√ľssen alle IB-Sch√ľlerInnen das CAS - Programm (Creativity, Action and Service) durchlaufen. Jedes Semester kann man aus einem vielf√§ltigen Programm, das von UWC zu UWC variiert, w√§hlen:

  • Kreativit√§t (Creativity): Instrumentalmusik, Chorgesang, Zeichnen, Malen, Weben, T√∂pfern, B√ľhnenspiel, Fotografie, Kreatives Schreiben, etc.
  • Sport (Activity): Segeln, Schwimmen, Tauchen, Tennis, Badminton, Karate, Fitnessprogramme, Langlaufen, Schifahren, Eislaufen, Fu√üball, Volleyball, Klettern, Bergwandern, Paddeln, etc.
  • Soziales Engagement (Service): Je nach den Bed√ľrfnissen der lokalen Gemeinschaft: Arbeit in Krankenh√§usern, mit alten Menschen, Fl√ľchtlingen, Kindern, k√∂rperlich oder geistig behinderten Menschen, Umweltschutz, Amnesty International, Erste Hilfe, Rettungsdienste zu Land und Wasser, etc.

Der Lehrplan wird zentral von der International Baccalaureate Organisation (IBO) in Genf erarbeitet. Die IBO nimmt auch die Pr√ľfungen ab. Alle UWCs (mit Ausnahme des Simon Bolivar UWC in Venezuela) bereiten ihre Sch√ľlerInnen auf die Abschlusspr√ľfung des Internationalen Baccalaureates vor.

Unterrichts- und Verkehrssprache an allen United World Colleges ist Englisch. Das Pearson College in Kanada bietet zus√§tzlich einige F√§cher in franz√∂sischer Sprache an, am College in Italien erhalten alle neuen Sch√ľlerInnen einen Basisunterricht in Italienisch. In Costa Rica k√∂nnen die meisten F√§cher entweder auf Englisch oder Spanisch belegt werden.

Anerkennung des IB in √Ėsterreich

Das IB ist eine international anerkannte Hochschul-Reifepr√ľfung, die fast √ľberall auf der Welt zum Universit√§tseintritt berechtigt. Mit dem IB kann man nat√ľrlich auch an √∂sterreichischen Universit√§ten studieren, wobei dies als ‚ÄěStudienzugang mit ausl√§ndischem Reifepr√ľfungszeugnis‚Äú gilt. In √Ėsterreich werden zumindest 24 (von 45) IB-Punkten f√ľr die Studienreife vorausgesetzt. Dabei muss au√üerdem das im IB vorgeschriebene Minimum von 6 F√§chern mit jeweils mindestens 3 Punkten (von 7) abgeschlossen werden.

Zus√§tzlich kann man das IB "nostrifizieren", d.h. einer √∂sterreichischen Matura gleichsetzen lassen. Dazu bekommt man allerdings vom BMUKK eine F√§cherauswahl vorgegeben, muss das IB √ľbersetzen lassen und Geb√ľhren bezahlen.

Zahlreiche UWC AbsolventInnen studieren an renommierten Universitäten der Welt; jedes Jahr werden viele in Harvard, Oxford, Cambridge oder dem MIT aufgenommen.