Suche

Geschichte

cr 008 copy
"Es gibt drei Arten junge Menschen zu gewinnen: Ăśberzeugung, Zwang und Reiz. Man kann etwas propagieren, das ist aussichtslos. Man kann sie zu etwas zwingen, das ist Schikane. Und man kann ihnen sagen: Du wirst gebraucht. Das missglĂĽckt fast nie." 
Kurt Hahn

 

Das einzigartige Schulmodell der United World Colleges (UWC) wurde 1962 mit der Eröffnung des UWC of the Atlantic im Süden von Wales verwirklicht. Gründungsmitglieder waren der deutsche Pädagoge Kurt Hahn, auf den auch die Schulen Salem und Gordonstoun zurückzuführen sind, Lawrance Darwall, Antonin Besse, der die finanziellen Mittel zum Ankauf von St. Donat’s Castle zur Verfügung stellte, sowie Desmond Hoare, der erste Direktor von Atlantic College. Kurt Hahn vertrat die Meinung, dass Bildung einen wesentlichen Beitrag für eine tolerantere und friedlichere Welt leisten kann und erkannte, dass Eigeninitiative und soziale Kompetenz schon früh erlernt und gefördert werden müssen.

UWC zielt darauf ab, eine den Bedürfnissen unserer Zeit angepasste Bildung anzubieten. Nach der Erfahrung von zwei Weltkriegen und einer langen Phase des „Kalten Krieges“ im letzten Jahrhundert, sowie immer wieder ausbrechenden, kriegerischen Auseinandersetzungen im Fernen – und Nahen Osten, dem Balkan und in afrikanischen Staaten, sind die Verständigung und das Verständnis über nationale, historische, religiöse und kulturelle Grenzen hinaus die Hauptanliegen.

1974 wurde das zweite UWC in Kanada eröffnet, auf Initiative des kanadischen Premierministers und Nobelpreisträgers Lester B. Pearson. Weitere sieben UWCs wurden in den folgenden Jahren gegründet, mit der Eröffnung des UWC of the Nordic 1995 waren es neun. Mittlerweile gibt es dreizehn Colleges auf der ganzen Welt: in Bosnien-Herzegowina, Costa Rica, Holland, Hong Kong, Indien, Italien, Kanada, Norwegen, Singapur, Swasiland, den USA, Venezuela und Wales. Jedes Jahr leben und lernen zirka 3000 SchülerInnen aus aller Welt zusammen mit dem Ziel, Vielfalt schätzen zu lernen.

Königin Noor von Jordanien und Nelson Mandela sind Ehrenpräsidenten von UWC, Lord Attenborough, Antonin Besse, Shelby MC Davis, Lu Pat Ng and W. Galen Weston sind als Schirmherren der Schulen international aktiv.